Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für alle Bestellungen auf https://www.reitertagebuch.de (nachfolgend „Verkäufer“ genannt) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Bestellers werden selbst dann nicht Vertragsbestandteil, wenn der Verkäufer in Kenntnis dieser die Lieferung an den Besteller vorbehaltlos ausführt, es sei denn der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

(2) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, bei der der Zweck der Bestellung weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Im Falle eines Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

DeinDesignLine
Inhaberin Verena Reichinger
Koloniestrasse 8 a
86399 Bobingen
Telefon: 0160 97948513
E-Mail: info@reitertagebuch.de
Internet: https://www.reitertagebuch.de
Steuernummer 1 02/2 61/2 05 19
USt-ID-Nr: DE309409090

zustande.

(2) Die Präsentation der Ware auf der Internetpräsenz https://www.reitertagebuch.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern lediglich eine Aufforderung dar, Bestellungen aufzugeben. Ein Kaufvertrag kommt somit noch nicht mit dem Eingang einer Bestellung des Bestellers zustande.

(3) Der Bestellvorgang besteht aus folgenden Schritten:
Beschreibung Ablauf Bestellvorgang
1. Auswahl der gewünschten Ware durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“
2. Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Zur Kasse“
3. Prüfung der Angaben im Warenkorb
4. Betätigung des Buttons „Nächster Schritt“
5. Eingabe der Rechnungs- und Lieferaddresse
6. Betätigung des Buttons „Nächster Schritt“
7.
8. Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
9. Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig
bestellen“ bzw. „kaufen“

(4) Durch Klicken auf den Button „kostenpflichtig bestellen“ gibt der Besteller ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages der im Warenkorb befindlichen Ware ab und ist mit der Geltung dieser AGB einverstanden.

(5) Der Verkäufer kann dieses Angebot durch Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail (Bestellbestätigung) oder durch Lieferung der bestellten Ware innerhalb von fünf Werktagen annehmen. Erst dann kommt ein Kaufvertrag zustande.

(6) Nach Abgabe der Bestellung werden dem Besteller die Vertragsbestimmungen einschließlich dieser AGB spätestens mit Lieferung der Ware in Textform zur Verfügung gestellt. Diese AGB sind jederzeit über https://www.reitertagebuch.de/agb/ abrufbar.

(7) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

§ 3 Speicherung Vertragstext

Der Besteller hat die Möglichkeit, den Vertragstext (Kundenkonto) zu speichern.

§ 4 Lieferbedingungen

(1) Der Verkäufer liefert nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

(2) Sofern im Angebot nicht anders angegeben, erfolgt der Versand der bestellten Ware innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang bzw. Zustellung der Bestellbestätigung.

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

§ 6 Preise und Versandkosten

(1) Die auf der Website des Verkäufers angegebenen Preise sind Endpreise und enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(2) Der Versand der Ware erfolgt per Post. Die Höhe der Versandkosten ergibt sich nach der Auswahl des Bestellers des Ziellandes und ist zudem in den Hinweisen zu den Liefer- und Versandkosten jederzeit einsehbar.

§ 7 Zahlungsbedingungen

(1) Der Besteller kann die Zahlung wahlweise per Vorkasse, PayPal, oder Kreditkarte (VISA) vornehmen.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.

§ 8 Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist,

a) die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden; b) die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden; c) die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird ; d) die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern im Rahmen einer Bestellung Waren zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg geliefert werden.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DeinDesignLine, Am Rain 17, 86399 Bobingen, E-Mail: info@reitertagebuch.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, ausschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns (DeinDesignLine, Inhaberin Verena Reichinger, Am Rain 17, 86399 Bobingen) zurückzusenden oder übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 9 Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Untersuchungs- und Rügeobliegenheit für Unternehmer

Tätigt der Besteller die Bestellung als Unternehmer, ist er verpflichtet, die gelieferte Ware unverzüglich, d.h. ohne schuldhaftes Zögern, auf offensichtliche Mängel, die einem durchschnittlichen Besteller ohne weiteres auffallen (z.B. erhebliche, leicht sichtbare Mängel der Ware, die Lieferung einer anderen Sache oder eine zu geringe Menge), zu untersuchen und diese unverzüglich und schriftlich beim Verkäufer zu rügen. Mängel, die erst später offensichtlich werden, sind ab Entdeckung unverzüglich schriftlich zu rügen. Andernfalls gilt die gelieferte Ware in Ansehung des betreffenden Mangels als genehmigt.

§ 11 Haftungsbeschränkung

(1) Der Verkäufer haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen. Unberührt hiervon bleibt die Haftung des Verkäufers für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, einer Garantie und nach dem Produkthaftungsgesetz. Ferner unberührt bleibt die Haftung des Verkäufers für die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, d.h. einer solchen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall ist die Haftung jedoch auf Schäden begrenzt, mit deren Entstehung der Verkäufer nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste, es sei denn es handelt sich um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(2) Gleiches gilt für gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

§ 12 Datenschutz

Der Verkäufer erhebt und speichert im Rahmen der Abwicklung von Verträgen personenbezogene Daten des Bestellers. Hierzu ist es je nach Leistung auch erforderlich, dass die Daten an Handels- oder Dienstleistungspartner weitergegeben werden (z.B. Banken, Transportunternehmen). Der Besteller hat jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten soweit diese nicht mehr für die Auftragsabwicklung benötigt werden oder gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. Der Verkäufer garantiert die Sicherheit und den Schutz aller persönlichen Daten und die Einhaltung aller Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Sämtliche Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald der Speicherungszweck weggefallen ist. Im Fall von gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen tritt an die Stelle der Löschung eine Sperrung der Daten. Soweit der Verkäufer gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss verpflichtet ist, werden die Daten an die jeweils auskunftsberechtigten Stellen übermittelt. Der Besteller stimmt der Speicherung und Weitergabe seiner personenbezogenen Daten im oben beschriebenen Rahmen durch Abgabe seiner Bestellung ausdrücklich zu. Zusätzliche Serviceleistungen (Kundenkonto, Newsletter) erfordern aufgrund der genannten Gesetze die gesonderte Zustimmung des Bestellers.

§ 13 Schlussbestimmungen

(1) Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

(2) Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist, wenn der Besteller Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz des Verkäufers.

(3) Eine etwaige Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB lässt die übrigen Bestimmungen unberührt.

Stand: Oktober 2019

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Menü